sonder infomail
6/2020
Immer Up-To-Date
    Law-Updates    
   

39


COVID-19-Kurzarbeit


Die Regelungen zur COVID-19-Kurzarbeit sowie die Sozialpartnervereinbarung gelten auch für Rechtsanwaltskanzleien. Diese können genauso Kurzarbeit beantragen, wie jedes andere Unternehmen. Folgendes Prozedere ist vorgesehen:

•    Bei Ihrer Rechtsanwaltskammer erhalten Sie ein Formular einer betrieblichen Vereinbarung, welche von allen Mitarbeitern zu unterschreiben ist, für die Kurzarbeit beantragt wird. Dieses Formular darf nicht verändert werden und ist vollständig auszufüllen. Dieses Formular stellt gleichzeitig die für die Kurzarbeit erforderliche Vereinbarung zwischen Rechtsanwaltskammer und Gewerkschaft dar. 

•    Das Formular ist der Rechtsanwaltskammer vollständig ausgefüllt und unterzeichnet per E-Mail zu übermitteln. Eine Kopie Ihres Antrages an das AMS (siehe unten) ist beizufügen.  Die Rechtsanwaltskammer überprüft das Formular und leitet es im Anschluss unterfertigt an die Gewerkschaft weiter.

•    Die Gewerkschaft unterfertigt das Formular ebenfalls und leitet dieses im Anschluss direkt an das AMS weiter. Der Vorgang Rechtsanwaltskammer – Gewerkschaft – AMS sollte nicht länger als 48 Stunden dauern. 

•    Zusätzlich ist vom Rechtsanwalt oder der Rechtsanwältin ein Antrag auf Kurzarbeit beim AMS zu stellen. Das Antragsformular finden Sie auf der Homepage des AMS. Eine Antragstellung ist über das Onlineportal eAMS, per E-Mail oder per Post möglich. In dem Antrag ist eine kurze wirtschaftliche Begründung anzuführen, warum Arbeitsabläufe durch die Corona-Krise gestört sind und warum zu erwarten ist, dass nach Beendigung der aktuellen Situation der Kanzleibetrieb wieder im vollen Umfang aufgenommen wird (Umsatz-Auftragsrückgang, Hinweise auf die bisherige Stabilität der Kanzlei, geringe Fluktuation bzw. vergleichbarer Beschäftigungsstand in den letzten Jahren).

Weitere Informationen zur COVID-19-Kurzarbeit finden Sie hier. Im Dokument „Arbeitsrechtliche Fragestellungen iZm Corona“ finden Sie weitere Informationen zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Bitte beachten Sie, dass alle angeführten Informationen unverbindlich sind und es sich um keine abschließende Darstellung handelt und diese ein Studium der einschlägigen Vorschriften und Anordnungen nicht ersetzen kann. Manche der dargestellten Aspekte können kurzfristigen Änderungen unterworfen sein. 

Weitere Informationen iZm dem Coronavirus (COVID -19) sowie zur COVID-19-Kurzarbeit und zu anderen arbeitsrechtlichen Fragestellungen finden Sie auf unserer Homepage www.rechtsanwaelte.at unter Aktuelles. 
 

 
 

40


Datenschutz und Coronavirus (COVID-19)

Hier finden Sie Informationen der Datenschutzbehörde zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19), ein Informationsblatt zu Datensicherheit und Home-Office, ein Musterformular zur Erhebung privater Kontaktdaten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Zwecke der Risikoprävention sowie FAQs zum Thema Datenschutz und Coronavirus (COVID-19).
 

 
 
    Law-Updates  
   

41


Bestätigung für Kanzleiangestellte

Im Hinblick auf die Bescheinigungspflicht nach § 4 der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vom 15.03.2020 (BGBL II, 98/2020) können Sie hier ein Muster zur allfälligen Verwendung herunterladen. Die entsprechenden persönlichen Angaben der Dienstnehmerin bzw des Dienstnehmers können im Dokument ergänzt werden. Oben links ist der Stempel Ihrer Kanzlei anzubringen.
 

 
 
    tipps    
   

42


Kostenloser Zugang zu Fachliteratur des Linde Verlags

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation stellt der Linde Verlag als Sofortmaßnahme zur Unterstützung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die jetzt im Home Office arbeiten und damit oft keinen Zugang zu Fachliteratur haben, unverbindlich und kostenlos bis Ende April sämtliche digital verfügbaren rechtlichen Fachbücher und Fachzeitschriften über die Datenbank Linde Digital zur Verfügung. Der Zugang geht nicht in ein Folge-Abo über, sondern endet automatisch per 30.04.2020.
 

 
 
Oerak
Newsletter des
Österreichischen Rechtsanwaltskammertages

Im Mitgliederbereich von www.rechtsanwaelte.at können Sie sich zum Bezug dieses Newsletters an- und abmelden bzw auswählen, ob Sie die Zustellung im HTML- oder Textformat wünschen. Ein Newsletter-Archiv mit Suchmöglichkeit in den bisher erschienenen Ausgaben des Infom@ils finden Sie im Mitgliederbereich.

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, sondern richten Sie Ihre Anregungen an infomail@oerak.at.

Medieninhaber und Herausgeber:
Österreichischer Rechtsanwaltskammertag (ÖRAK)
Wollzeile 1-3, 1010 Wien

Grundlegende Richtung: Informationen für Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter

Impressum / Offenlegung nach § 25 Mediengesetz

Informationen zum Datenschutz